Förderbeispiele

Auch Sie können sich beteiligen: mit Ideen, Zeit, Kontakten oder Geld. Bitte spenden Sie!

Fotokunst von Susen Reuter

Ausstellung im Seniorenpflegeheim Sophienhaus Weimar

Bewohnerinnen und Bewohner von Alten- und Pflegeeinrichtungen, die bis zu 100 % ihrer Zeit dort verbringen, fehlen auf Dauer oft visuelle Reize, die ihre Erinnerungen anregen oder einfach nur für neuen Gesprächsstoff sorgen.

Wechselnde Bildmotive auf den Gängen und in den gemeinschaftlichen Wohnbereichen sind ein Weg, um etwas neuen Schwung in den Alltag der betreuten Menschen zu bringen.

Die Weimarer Fotokünstlerin Susen Reuter hat sich diesem Thema angenommen und eine Ausstellung extra für ältere Menschen konzipiert.

Der Margarethe-Geibel-Fonds, der neben Künstlerinnen auch die Teilhabe an Kunst und Kultur fördert, finanziert Honorarkosten und die Herstellung der großformatigen Bilder für die Ausstellung mit 2.000 €. Der Antrag wurde vom Sophienhaus gestellt.

Ausstellung "Verschwinden: Was bleibt?" vom 28.6.-14.7.24

Der Margarethe-Geibel-Fonds fördert mit 1.000 €

Die Kunstausstellung des Stockwerk e.V. “Verschwinden: Was bleibt” konfrontiert den Betrachter aus verschiedenen Perspektiven mit der Schwere von Veränderung, Transformation, Vergänglichkeit und unwiderruflichem Verschwinden. Das Thema beschäftigt sich mit bedrohten Kulturschätzen. Naturkatastrophen, Umweltveränderungen, bewaffnete Konflikte und Kriege, Urbanisierung und Entwicklung sowie Vernachlässigung stellen ernsthafte Gefahren für unser kulturelles Erbe dar.

Im Rahmenprogramm der Ausstellung im Stockwerk Projekt Space (ehemaliges Verwaltungsgebäude des E-Werk Weimar) fanden Vorträge und Workshops statt. Infos: www.stockwerk-projekt.de

Der Margarethe-Geibel-Fonds fördert das Honorar der Weimarer Projektleiterin und Künstlerin Gökcen Dilek Acay und die Materialkosten zur Realisierung der Ausstellung mit 1.000 €.

Boxcamp "Keep Cool"

Der Kinder- und Jugendfonds fördert das Projekt mit 3.000 €

Der Weimarer Boxverein ist sportliche Heimat für Kinder- und Jugendliche aus 9 Nationen. "Der halbe Ostblock ist quasi bei uns vertreten", lacht Thomas Elke, sportlicher Leiter des Vereins.

Unter dem Motto "Keep Cool" bietet der Verein 2024 Sommer- und Trainingscamps für seine Schützlinge an. Eines davon führt sogar nach Tschechien.

Sport verbindet und gibt das Rüstzeug, Konflikte auf faire Art zu lösen. Der Verein bietet neben Boxtraining für alle Altersklassen auch Sportsozialarbeit und Schulhilfe an. 

Vervollkommnend zur Jugendarbeit wird das Training in Zusammenarbeit mit verschiedenen Kooperationspartnern auch für pädagogische Ziele eingesetzt, z.B. zur Gewaltprävention in Schulen sowie in der Arbeit mit schulmüden, verhaltensauffälligen oder sozial schwachen Jugendlichen.

Der Kinder- und Jugendfonds fördert die Trainingscamps mit 3.000 €.

„Kein Wunschkonzert“

Förderung des Konzerts mit 750 € aus Mitteln des Kinder- und Jugendfonds

Das Projekt soll junge Menschen und etabliertere Künstler und Künstlerinnen der Punk- und Hip-Hop Szene miteinander vernetzen und voneinander lernen lassen.

Es soll junge Menschen stärken und ihnen künstlerische Ausdrucksmöglichkeiten nahebringen.
Konzerttermine: 22. und 23. Oktober 2024

Die Summe wurde bereits im Oktober 2023 von der KJF-Lenkungsgruppe bewilligt.

Rollschuhdisko auf dem Stéphane-Hessel-Platz am 28.9.24

Förderung des Events für Rollschuh-Begeisterte mit 750 € aus Mitteln des Kinder- und Jugendfonds

Weimar auf Rollen! Die erste Veranstaltung dieser Art im Sommer 2023 zählte bereits 400 begeisterte Gäste.

Der veranstaltende Brettern e.V. möchte die Rollschuhdisko auch weiterhin nicht-kommerziell halten. Allen Menschen der Stadt Weimar soll eine kostenfreie Teilnahme möglich sein.

Mit unterschiedlichen Akteuren der Stadt Weimar, der Kinder- und Jugendbeauftragten Sina Solaß sowie dem Team Jugendarbeit Weimar, wurde ein gemeinsames Konzept erarbeitet.

Das Ziel: eine Öffentlichkeit schaffen, die zu einem toleranten Miteinander aller (Sub-)Kulturen und Akteuren der Stadt führt.

Der Kinder- und Jugendfonds finanziert anteilig Rollschuh-Workshop für Anfänger sowie Deko und Licht für das Events auf dem Stéphane-Hessel-Platz. Die Summe wurde bereits im Oktober 2023 von der KJF-Lenkungsgruppe bewilligt.

Ferienpass Weimar 2024

Kinder- und Jugendfonds fördert mit 10.000 €

Ferienzeit, schönste Zeit! Aber leider nicht für alle. Für viele Kinder in Weimar und im Weimarer Land ist der Ferienpass jedes Jahr ein großes Abenteuer. Ganz besonders für die Kinder, die zwar Schulferien haben, sich aber aus finanzieller Not keinen Urlaub leisten können. 
Für die Kinder (6-14 Jahre) stehen verschiedenste Angebote über die sechs Ferienwochen zur Auswahl. Ob Piratenfest, Angeln, Bootstour, Naturerlebnis-Camp, Klettern, Kinderzirkus oder Theater - spannende Ferien in Weimar sind garantiert. Eine für alle bezahlbare Gelegenheit, unvergessliche Ferien zu erleben und vielleicht neue Freunde zu gewinnen.
Der Ferienpass wurde 2004 initiiert und wird seitdem u.a. vom Kinder- und Jugendfonds maßgeblich gefördert. 

Der Ferienpass 2024 erhält in diesem Jahr eine Gesamtförderung von 10.000 €. Die Summe wurde im Oktober 2023 von der Lenkungsgruppe bewilligt. Die offizielle Übergabe ist für den 21. Juni im Bootshaus Ehringsdorf geplant.
Mehr lesen www.ferienpass-weimar.de 
 

Reit-Therapiestunden für Anna

Spenden-Pate für 12 Monate Unterstützung der 13-jährigen gefunden

Der überraschende Tod ihrer Mutter verursacht bei Anna* schwere emotionale Probleme, die sie mit Hilfe einer Reittherapie langsam bezwingt. 

„Ich habe so viel Freude mit den Pferden. Das habe ich mir immer gewünscht. Für mich ist ein Traum in Erfüllung gegangen.“ Anna* (13 Jahre) 

Annas* Familie bezieht Sozialleistungen. Eine Reitstunde kostet 70 €. Schon 1-2 Reitstunden monatlich helfen, die Heilung von Anna nachdrücklich zu unterstützen. Der Kinder- und Jugendfonds der Bürgerstiftung Weimar wirbt seither um Spenden für weitere Therapiestunden.

Spendenchronik:

  • Spenden, bzw. der städtische Hilfsfonds „Mütter/ Menschen in Not“, finanzierte erste therapeutische Reitstunden
  • erster Spendenaufruf über den Kinder- und Jugendfonds (September 2023) erbrachte 2.650 €
  • zweiter Spendenaufruf vom 24.4.24 erbrachte bis zum Stand 1. Juni weitere 242 €. Wir danken allen Spendern ganz herzlich!
  • Manfred Roth aus Weimar übernimmt ab August 2024 die Kosten für ein Jahr Reittherapie. Fantastisch - Vielen Dank!

* Name geändert

Rennradfahren für Finn* (7 Jahre) aus Weimar

Spendenaktion erbringt 1815 €

„Fahrradfahren macht mir Spaß und fahren mit dem Rennrad noch viel mehr. Dabei werde ich soooo schnell!“ 

Finn* trainiert beim Radfahrverein 1090 „die Löwen“ Weimar e.V.. Um weiter trainieren zu können und um die Kosten für die nötige Ausstattung für dieses Hobby aufzubringen, wandten sich Familie und Rad-Verein Ende 2023 mit einem Hilferuf an die Bürgerstiftung Weimar. Über das Projekt „Jedem Kind ein Hobby“ des Kinder- und Jugendfonds, konnten mit zuerst 300 € Rennrad-Miete, Vereinsfahrradkleidung, Mitgliedsbeitrag und der Eigenanteil für die Ostthüringen-Tour anteilig bezahlt werden. 

Die im Nachgang initiierte Spendenaktion "Paten gesucht", gemeinsam mit der Zeitungsgruppe, hatte ein fantastisches Feedback.1.815 € kamen in kurzer Zeit zusammen. 1000 € davon nahm Frieder Aurich, Trainer und Vorstandsmitglied beim Radfahrverein 1090 „die Löwen“ Weimar e.V., zur weiteren Förderung des jungen Talents entgegen - für Trainingslager und weitere Ausstattung. 

* Name geändert
 

Dank Silke kann Hanna* weiter Schwimmen!

Spendenpaten für von "Jedem Kind ein Hobby"-unterstützten Kindern immer gesucht

2023 stellte die Flüchtlingssozialarbeit der Caritas für die damals 6-jährige Hanna* erfolgreich einen Antrag über das Projekt „Jedem Kind ein Hobby“ an den Kinder- und Jugendfonds.

Von den  bewilligten 200 € wurde eine 10er-Karte für das Schwanseebad und die Fahrtkosten für Hin- und Rückfahrt mit dem Bus bezahlt. 

Damit die kleine Schwimmbegeisterte auch nach Ablauf der Förderung weiterhin das Schwimmbad besuchen kann, wurde nach einem Spendenpaten gesucht.

Unsere Vorstandsfrau Silke Kleine übernahm daraufhin die Patenschaft. Hanna* und deren kleine Familie sind überaus glücklich über die Unterstützung. Wir freuen uns mit!

Spendenpaten werden immer gesucht, damit jungen Menschen die Möglichkeit gegeben werden kann, dauerhaft ihre Lebenswelt zu erweitern und aktiv an der Gesellschaft teil zu haben - nicht nur zur Förderung der körperlichen und geistigen Entwicklung, sondern auch, wie in diesem Fall, als Hilfe zur Integration.

*Name geändert


Förderungen 2023

Finanzierung Busfahrt zum Märchentheater

Margarethe-Geibel-Fonds unterstützt Weihnachtsaktion der Initiative Alleinerziehend in Weimar mit 440 €

Mit dem Geld ermöglicht die Initiative Ein-Eltern-Familien aus Weimar und Umgebung eine gemeinsame Fahrt im privaten Reisebus nach Utenbach zum Amateur-Theaterstück „Hänsel und Gretel“,  für das insgesamt 50 Freikarten zur Verfügung stehen.

Auf dem Programm im Apoldaer Ortsteil Utenbach stehen der Theaterbesuch, ein Blick hinter die Theaterkulissen und ein adventlicher Umtrunk am Sonntag, dem 17. Dezember mit Besuch des Weihnachtsmanns.

Durch die Förderung des Margarethe-Geibel-Fonds und weiterer Förderer ist der Ausflug für alle Teilnehmenden kostenfrei.

Weitere Unterstützer: Apoldaer Amateurtheater e.V., EhrenamtsAgentur Weimar, AWO Regionalverband Mitte-West-Thüringen e.V., Kaufland Weimar, Ursel Kittlaus - Gleichstellungsbeauftragte Stadt Weimar.

Mobiles Planetarium am Tag der Naturwissenschaften in Schöndorf

Kinder- und Jugend-Fonds unterstützt mit 500 €

Ein Tag, der Einblick in verschiedenste naturwissenschaftliche Themen bietet.

Der Förderverein der Grundschule Schöndorf erhält 500 € aus Mitteln des Kinder- und Jugendfonds zur Finanzierung von Honorar- bzw. Sachkosten für das mobile Planetarium des Zeiss-Planetariums Jena.

Anouk Wietteb - Ausstellung "Weggefährten"

Margarethe-Geibel-Fonds bewilligt 940 €

Unterstützt werden die Aufwendungen für Sach- und Materialkosten zur Verwirklichung der Ausstellung „Weggefährten“ mit Bildern und Texten der Künstlerin Anouk Wietteb aus Weimar. 

Auch folgender Text wird Teil der Ausstellung sein:

WÜRDE

Würde Frau

Würde Mann

Würden Menschen

Egal welcher Herkunft

Welchem Geschlecht

Würdevoll

Miteinander

Füreinander

Einstehen

Umgehen

Dann

Hätten wir mit dem Wort

WÜRDE

Einen anderen Umgang.

Anouk Wietteb

Paten gesucht: mit Reit-Therapiestunden der 12-jährigen Anna* aus Weimar helfen

"Paten gesucht" ist eine gemeinsame Aktion der Zeitungsgruppe Thüringen und der Bürgerstiftung Weimar

Der plötzliche Tod der Mutter hat bei Anna* schwere emotionale Probleme verursacht. Mit Hilfe einer Reittherapeutin konnte Anna den Kontakt zu Pferden aufbauen, was ihr sehr gut tat. 

Eine erste Förderung durch Spenden bzw. den städtischen Hilfsfonds „Mütter/ Menschen in Not“ konnten weitere therapeutische Reitstunden für Anna refinanzieren. Schnell zeigte sich, wie durch diese gemeinsame Arbeit mit den Pferden ein vertrauensvolles Miteinander aufgebaut werden konnte.

Weitere Therapiesstunden konnten mit Mitteln des Kinder- und Jugendfonds der Bürgerstiftung in Höhe übernommen werden. Nötig sind monatlich 280 Euro.

Über das Spendenkonto des Kinder- und Jugendfonds und mit Hilfe der Zeitungsgruppe Thüringen wurden weitere Spender als Paten gewonnen. Wir danken für den großen Zuspruch! Es wurden bereits 2135 € (Stand 15.9.23) gespendet. 

Ziel ist es, ein Jahr Therapie zu finanzieren, die 280 € pro Monat kostet, was sich auf über 3000 € summiert.

* Name von der Redaktion geändert

Chor-Wochenenden: Musik und Gemeinschaft

Margerethe-Geibel-Fonds unterstützt den Frauenchor Lyra e.V. mit 500 €

Gefördert werden Chorwochenenden des internationalen Frauenchors LYRA e.V. aus Weimar. Der Chor bringt Frauen unterschiedlicher Nationalitäten zusammen und ermöglicht ihnen die Pflege sozialer Kontakte mittels Musik und Liedguts in verschiedenen Sprachen. Refinanziert werden Honorarkosten der Chorleiterin und Sachkosten im laufenden Jahr.

Bastelaktion und Ausflug ins Bad

Bürgerstiftung Weimar unterstützt den Antrag der Flüchtlingssozialarbeit Weimar mit 208 €

Die Bürgerstiftung Weimar übernimmt anteilig Kosten für den Freibad-Ausflug und das Zuckertüten-Basteln für geflüchtete Kinder und ihre Familien in Höhe von 208 €. Auch die Befüllung der Schultüten wird mit dem Betrag unterstützt. Wir wünschen schöne Ferien und einen erfolgreichen Start ins Schuljahr.
Der Angtrag wurde vom Café International, Flüchtlingssozialarbeit der Caritas, eingereicht.
 

Zirkus-Sommercamp

Kinder- und Jugendfonds ermöglicht Tina* und Jan* die Teilnahme mit 300 €

Der Nothilfeantrag des Kinder- und Jugendzirkus' Tasifan an den Fonds wurde einstimmig bewilligt. Trotz einer aktuell bestehenden Notlage können Tina* und Jan* vom 7. bis 12.8. beim Zirkus-Sommer-Camp dabei sein. Bewilligt wurden 300 € zur Finanzierung des Teilnehmerbeitrages mit Übernachtung und Verpflegung. 
*Namen geändert
 

Der "Notfallpoet" - Kunstprojekt von Iris Trostel Santander

Margarethe-Geibel-Fonds unterstützt mit 1.000 €

Mit dem Förderscheck wurden laufende Kosten für die Erstellung der limitierten Auflage von Drucken des „Poeta de Urgencia“ – Notfallpoet – aufgefangen. Die fertigen Originalgraphiken sollen auf Messen bzw. Galerien gezeigt werden und den Weimarer Einstand der Künstlerin darstellen.
Iris Trostel Santander erarbeitet derzeit eine Serie von Radierungen, die auf dem bisher unveröffentlichten Frühwerk ihrer bereits 2022 verstorbenen Mutter Maria Adelina Santander Illera basieren. 

Das Kuratorium des Margarethe-Geibel-Fonds der Bürgerstiftung Weimar entschied sich einstimmig für die Förderung der jungen Künstlerin, um ihr den beruflichen Neustart in Weimar zu erleichtern.

Iris Trostel Santander erhielt mehrere Stipendien und stellt seit 2015 Ihre Arbeiten bei Ausstellungen und Kunstmessen aus. Bereits in Halle gründete sie eine Werkstatt für Radierung und nutzt seitdem ausschließlich nicht-toxische Farben und Materialien (non-toxic-printing), was in ihrem Genre eher unüblich ist.
 

Teilnahme an der Klassenfahrt

Kinder- und Jugendfonds ermöglicht Marvin* mit 262,42 € die Klassenreise

Damit Marvin* mit seinen Klassenkameraden unterwegs sein kann, bewilligt die Lenkungsgruppe des Kinder- und Jugendfonds den Nothilfeantrag der Regelschule Magdala (Weimarer Land).
*Name geändert

Die vier Elemente

Kinder- und Jugendfonds fördert Wissensprojekt in WE-Schöndorf mit 1750 €

Forschen, Experimentieren, Umweltbildung – Workshops und Familliennachmittage zum Thema "Die vier Elemente". Der Antrag des Fördervereins Schule der Phantasie e.V. der Kindern, Jugendlichen von  6-14 Jahren und Famlien aus Schöndorf zu Gute kommt, wurde für das ab Mai regelmäßig stattfindende Projekt bewilligt.
 

Blick aus der Froschperspektive

Margarethe-Geibel-Fonds fördert junges Wissens-Kunstprojekt mit 960 €

Frösche? Ja, bunte Froschfiguren aus Beton tragen bald zur kulturellen Förderung von Jugendlichen und zur künstlerischen Entdeckung Weimars bei. Warum Frösche? Weil das Wort Wimaria "Heiliger Sumpf" bedeutet und wo, wenn nicht in diesem Umfeld, gedeihen Amphibien großartig?

Geplant sind etwa 10-15 cm große, gegossene Frosch-Figuren, die Interesse und Neugier für Weimarer Kultur und Kunst bei Kindern und Jugendlichen wecken - mit jeder Menge Information und Tipps rund um den Froschsitzplatz. So kann Stadtgeschichte spielerich entdeckt und Wissen vermittelt werden, interessant aufbereitet für Kinder, Jugendliche, Touristen und Interessierte.

Die bunten Froschfiguren werden mit einem QR-Code versehen, hinter dem sich dann Infotexte aus der Froschperspektive verbergen, Tipps für kulturelle Angebote und Ausflugsziele sowie Links zum Projekt und der Stadt Weimar.

Der Antrag wurde über den Förderverein Friedrich-Schiller-Gymnasium e.V. gestellt. Das Material, z.B. Beton, Gießmaterial, Lack, Acrylfarbe, QR-Codes auf Edelstahl und weiteres Zubehör, wurde mit insgesamt 960 € aus MItteln des Margarethe-Geibel-Fonds gefördert.

Hanna geht schwimmen!

Kinder- und Jugendfonds bewilligt 200 € über das Projekt "Jedem Kind ein Hobby"

Die Flüchtlingssozialarbeit der Caritas stellte erfolgreich einen Antrag für die 6-jährige Hanna.

Der bewilligte Betrag von 200 € refinanziert die 10er-Karte für den Besuch des Schwanseebads für das Kind und eine erwachsene Begleitung. Ebenfalls die Hin- und Rückfahrt mit dem Bus wird von der Förderung abgedeckt. 

Für den Bedarf nach Ablauf der Förderung wird jemand gesucht, der eine Patenschaft für die Schwimmbadbesuche übernehmen möchte. Bitte wenden Sie sich bei Interesse an pfotenhauer@remove-this.buergerstiftung-weimar.de
 

Nothilfe: Mittagessen für Tim*

Kinder- und Jugendfond bewilligt 200 €

Für die Mittagsversorgung eines Jungen einer 5. Klasse wurde ein Betrag in Höhe von 200,00 € gewährt. Der Antrag wurde über die Sozialarbeiterin der Schule gestellt.

Für den Bedarf nach Ablauf der Förderung wird jemand gesucht, der eine Patenschaft für die Mittagsversorgung des Jungen übernehmen möchte. Bitte wenden Sie sich bei Interesse an pfotenhauer@remove-this.buergerstiftung-weimar.de

*Name geändert

Ferienpass Weimar 2023

Das beliebte Angebot wird mit 10.000 € vom Kinder- und Jugendfonds gefördert.

Ferienzeit, schönste Zeit! Aber leider nicht für alle. Für viele Kinder in Weimar und im Weimarer Land ist der Ferienpass jedes Jahr ein großes Abenteuer. Ganz besonders für die Kinder, die zwar Schulferien haben, sich aber aus finanzieller Not keinen Urlaub leisten können. 
Für die Kinder (6-14 Jahre) stehen verschiedenste Angebote über die sechs Ferienwochen zur Auswahl. Ob Piratenfest, Angeln, Bootstour, Naturerlebnis-Camp, Klettern, Kinderzirkus oder Theater - spannende Ferien in Weimar sind garantiert. Eine für alle bezahlbare Gelegenheit, unvergessliche Ferien zu erleben und vielleicht neue Freunde zu gewinnen.
Der Ferienpass wurde 2004 initiiert und wird seitdem u.a. vom Kinder- und Jugendfonds maßgeblich gefördert. 

Der Ferienpass 2023 erhält in diesem Jahr eine Gesamtförderung von 10.000 €.
Mehr lesen www.ferienpass-weimar.de 
 

Fortsetzung "Kunsttreu – Netz des Lebens" bis März 2023

Kinder- und Jugendfonds unterstützt das Jugend-Kunst-Projekt in Bad Sulza mit 1320 €

Die Anschlussförderung wurde für die Zeit Januar-März 2023 gewährt und weitere Kurse für benachteiligte Kinder konnten stattfinden.

Das internationale Kinderhilfswerk OURCHILD e.V. setzt sich dafür ein, die Zukunft von benachteiligten Kindern und Jugendlichen nachhaltig zu verbessern und ihnen dadurch eine bessere Lebensperspektive zu ermöglichen.
 


Förderungen 2022

WorldWideMe! – Jugend in der digitalen Welt

„Digitale Welten – Chancen für Jugendliche“ startet mit der zweiten Projekthälfte. Kinder- und Jugendfonds unterstützt das Angebot mit 2350 Euro.

In der ersten Herbstferienwoche bietet der WeDance e.V. Kindern und Jugendlichen (10 bis 18 Jahre) die Möglichkeit, einen Kurzfilm in der Schwungfabrik zu drehen.

Unter dem Titel „WorldWideMe!“ dürfen die Teilnehmenden selbst Regie führen, sich schauspielerisch ausprobieren, Kameraführung erlernen und eigenen kreativen und künstlerischen Ideen nachgehen. Thematisch setzen sich die Jugendlichen dabei mit den Themen: Liebe, Träume, Freundschaft oder Ausgrenzung in der digitalen Welt auseinander und können ihre eigene Geschichte erzählen.

Darüber hinaus wird der Verein die Zeit nutzen, um mit den Jugendlichen in Austausch zu kommen und über Influencermarketing, Chancen und Risiken im Netz zu sprechen.
 

YOUNGSTER Onions

Kinder- und Jugendfonds unterstützt das Projekt Kinderzwiebelmarkt 2022

Der Kinderzwiebelmarkt ist ein Partizipationsprojekt des Mini Verlags der Buchkinder_Weimar e.V.. Kinder und Jugendliche planen am Zwiebelmarktwochenende eine Station für Jugendliche mit Schokohimmel, Sugar Clouds, Kinder Cocktail Bar und Tussi Zone (Typberatung für Kinder und Jugendliche). Vom 7. - 9. Oktober wird der Nike Tempel (Radio Lotte) auf dem Goetheplatz für täglich fünf Stunden zur "Youngster Onion Station".
Der für die Vorankündigung entstandene Werbefilm zum großen Jahresevent läuft in den Weimarer Stadtbussen und Kundenzentren der Stadtwerke. Hier standen eindeutig die Marvel-Filme Pate.
Die Erstellung des Films und das Angebot für junge Zwiebelmarktbesucher wird mit 3.500 € vom Kinder- und Jugendfonds unterstützt.

Geschichte sichtbar machen

Bürgerstiftung Weimar unterstützt das Denkmal-Projekt des Heimatvereins Ehringsdorf 01 e.V. mit 500 €

Im Ortsteil Ehringsdorf gibt es ca. 40 denkmalgeschützte Gebäude, von denen die meisten jedoch nicht als Denkmal erkennbar sind. Diese werden nun auf zwei Tafeln mit Stadtplan öffentlich kenntlich gemacht und zur 100-Jahr-Feier der Eingemeindung von Weimar-Ehringsdorf am 1. und 2. Oktober eingeweiht. Neben den Stadtplänen ist auch eine Website entstanden, die weitere Informationen zu der Geschichte der Gebäude bereithält. www.geschichte-sichtbar-machen.de

Zur Enthüllung einer der beiden Tafeln lud der Verein am 28.9.22 an die Kirchenmauer der Kirche Oberweimar am Klosterweg.
 

Kunsttreu – Netz des Lebens

Kinder- und Jugendfonds unterstützt das Jugend-Kunst-Projekt mit 1800 €

Das internationale Kinderhilfswerk OURCHILD e.V. setzt sich dafür ein, die Zukunft von benachteiligten Kindern und Jugendlichen nachhaltig zu verbessern und ihnen dadurch eine bessere Lebensperspektive zu ermöglichen.

Im Jugendclub Saline in Bad Sulza nehmen 10-15 benachteiligte Kinder, zum Teil mit Fluchterfahrungen und Migrationshintergrund, von Oktober bis Dezember 2022 an neun Kursen teil. Das Ziel: die positive Veränderung des Selbstvertrauens und der Selbstwahrnehmung der jungen Menschen sowie die Förderung des Verständnisses untereinander.

Mithilfe verschiedener Mal- und Zeichentechniken, die auch der Verbesserung der Konzentration und Motivation dienen, werden künstlerisch Botschaften, die an die Gesellschaft gerichtet sind, erarbeitet. Die Einbeziehung der Natur ist dabei ein wichtiger Baustein.
 

Künstlerische Schätze kommen endlich ans Licht

Margarethe-Geibel-Fonds fördert Anschaffung des Overhead-Scanners

In den Ateliers des Lebens-Hilfe-Werks entstehen und entstanden über die Jahre viele kreative Schätze, geschaffen von Künstlerinnen und Künstlern mit körperlichen und geistigen Behinderungen. Ein großer Stapel dieser Werke wartet schon lange darauf, eingescannt und für die Öffentlichkeit zugänglich gemacht zu werden.
Der Scanner sieht auf den ersten Blick aus wie eine Schreibtischlampe und ist extrem platzsparend und kinderleicht zu bedienen. Bis zur Größe von A2 können Werke digital in sehr guter Bildqualität übertragen werden. Praxistest: Auf die Frage, wie Schülerpraktikantin Luca das neue Gerät findet? „Geil!“
Der Kauf des Overhead-Scanners wurde mit 400 € vom Margarethe-Geibel-Fonds gefördert.

„Brettern darf weidor“ - Skatenacht 2022

Die Bürgerstiftung Weimar unterstützt das Event mit 2.000 €

Am 30.7. geht es wieder rund auf dem Theater-Platz. Der Brettern e.V. veranstaltet die beliebte Skatenacht. Die einzige Nacht übrigens, die schon 14 Uhr beginnt. Auf dem Programm stehen Workshops für Kinder, Bands & DJs und natürlich jede Menge Skate-Rampen für jeden, der Bock hat, sich darauf mit Brett oder Inlinern auszuprobieren. Die Skater werden im Schnitt 12 bis 30 Jahre alt sein, aber auch ältere Skate-Jünger sind herzlichst willkommen. Man rechnet am Samstag mit mindestens 300 bis 400 Leuten.

Die Skatenacht verbindet verschiedene Subkulturen und bietet auch jungen Bands eine Plattform. Erwartet werden die rockig punkigen Formationen Feale und Impermanence sowie die DJs/DJanes Destiny und Bambuhle.

Seit dem 25. Juli läuft die kreative Bauwoche - Rampen bauen, extra für die Skatenacht. Die Rampen werden nach dem Event an andere Skateszenen verschenkt oder für die nächste Skatenacht eingelagert und umgestaltet.
Katrin Katzung (Vorstandsvorsitzende) hat den Verein bei den Vorbereitungen in der alten Wägetechnik am Stadtring besucht und den symbolischen Scheck an die überglücklichen Brettern-Vertreter überreicht. 

Der Verein „Brettern - Skaten und Mukke aus Weimar e.V.“ hat sich gegründet, um Skatern ein besseres Standing in der Stadtpolitik zu geben. Für die Jugendkultur in Weimar gibt es relativ wenige Angebote. Die Skatenacht ist für die Szene und für die junge Generation in Weimar daher ein großes Ding und eine tolle Möglichkeit, sich in der Stadt öffentich zu präsentieren und ins Gespräch zu kommen.

Kuchen kühl - Kaffee schmeckt! Spende der Bürgerstiftung an Café International übergeben.

Das Café International in der Thomas-Müntzer-Straße ist seinem Wunsch, ein „richtiges“ Café zu werden, wieder einen Schritt näher. Ein Tortenkühlschrank und eine gute Kaffeemaschine sind die neuen Ausstattungsgegenstände des Ortes. Die Bürgerstiftung Weimar unterstützte die Anschaffungen mit 800 €. Caféleiterin Andrea Liebe hat das Geld optimal genutzt: die Kaffeemaschine ist gebraucht, von einem Weimarer Händler generalüberholt und mit neuer Garantie versehen, der Kühlschrank ein gutes, aber preisgünstiges Modell. Endlich finden die Kuchen, die gerade bei den ukrainischen Café-Gästen sehr beliebt sind, genug Platz.

Das Café der Flüchtlingssozialarbeit der Caritas ist ein Ort der Begegnung. Er fördert den Austausch und das Kennenlernen verschiedener Kulturen und ist offen für alle. Bei leckerem Kaffee und Kuchen gelingt das noch leichter.

Sport für alle

Der Verein Special Olympics in Thüringen kann sich über finanzielle Unterstützung von inklusiven Sportveranstaltungen freuen. Für die Realisierung der Events und für den Dank an ehrenamtliche Helfer erhält der Verein 800 €. Letzte Aktionen waren beispielsweise der Ballsporttag mit der Johannes-Landenberger-Schule oder ein Klettertag in der Kletterhalle EnergieWände Weimar.

Thüringenweite Angebote des Special Olympics Thüringen zum Mitmachen und Weitersagen, findet man hier: Special Olympics Deutschland in Thüringen e.V. (so-thueringen.de)

Essen im Grünen

Unterstützung der Spendenaktion des Kindergartens Benjamin Blümchen

Ob Regen oder Sonnenschein, die Kinder des Kindergartens Benjamin Blümchen möchten ihre Zeit am liebsten draußen verbringen.

Ein überdachter Platz zum Essen, Basteln und Spielen bei Wind und Wetter ist daher ein großer Wunsch des naturnahen Kindergartens in der Weimarer Böhlau-Straße.

Am Tag der offenen Tür, am 21.5., kam das Projekt seinem Ziel wieder ein gutes Stück näher. Es wurden Dank der spendenfreudigen Besucher und der von der Bürgerstiftung Weimar bewilligten Summe über 2500 € (1000 € Bürgerstiftung und 1500 € KiJuFo) insgesamt 3.700 € für das Projekt "Essen im Grünen" eingeworben. 

Kohle für coole Ideen

Kooperationsprojekt mit dem Kinderbüro der Stadt Weimar

Die Bürgerstiftung führt seit 2018 das Jugendforum mit dem Slogan "Kohle für coole Ideen" durch. Wir begleiten die Kinder und Jugendlichen bei der Abrechnung der Fördermittel und vernetzen mit anderen Projekten und ermöglichen damit den jungen Leuten so selbständig wie möglich ihre Ideen umzusetzen.

Junge Menschen zwischen 10 und 21 Jahren sind eingeladen, eigene Ideen einzureichen und damit bis zu 3.000 Euro Fördermittel zu erhalten. Die Anträge können von Einzelpersonen aber auch von Gruppen gestellt werden. Die Projekte aus den vergangenen Jahren zeigen, aus welchen unterschiedlichen Bereichen die Ideen der jungen Weimarerinnen und Weimarer kommen: ein eigener Film, Projekte zum Klimaschutz und Nachhaltigkeit, eine Ausstellung zu jungen Themen, Events der Jugendkultur oder integrative Gemeinschaftstreffen und viele weitere Veranstaltungen wurden seit 2016 finanziell und auch pädagogisch unterstützt. 

Das Jugendforum 2022

Das Jugendforum ist eine Veranstaltung der Bürgerstiftung Weimar in Kooperation mit dem Kinderbüro und wird gefördert durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend im Rahmen des Bundesprogramm „Demokratie leben!“ sowie durch das Thüringer Ministerium für Bildung, Jugend und Sport im Rahmen des Thüringer Landesprogramm für Demokratie, Toleranz und Weltoffenheit.

 

20 Jahre schola cantorum weimar

Aus einer kleinen Gruppe von 10 gesangsbegeisterten Kindern hat sich die schola cantorum weimar im Laufe der letzten zwanzig Jahre mit rund 250 Sänger*innen zum größten Kinder- und Jugendchor Thüringens entwickelt, der aus dem musikalischen und kulturellen Leben der Stadt Weimar nicht mehr wegzudenken ist. In sieben Teilchören bietet die schola cantorum weimar Kindern und Jugendlichen von 5 bis 21 Jahren eine musikalische Heimat. Die Bürgerstiftung förderte Miet- und Technikkosten der Eröffnungsveranstaltung mit 1200 €

Bürgerstiftung ermöglicht den „Futterplatz für 11 Therapiepferde“

Auf dem Vereinsgelände des "Camsin e.V. - Mensch, Tier & Natur – eine heilsame Begegnung" auf der Weimarer Marienhöhe wird für die 11 Therapiepferde, die in der tiergestützten Arbeit des Vereins ein kostbares Gut darstellen, ein wetterfester Futterplatz angeschafft. Ein langersehnter Traum des Vereins, da er eine enorme Arbeitserleichterung und Zeitersparnis für die Mitarbeitenden bei der Versorgung der Tiere bedeutet. 
Mehr als die Hälfte der benötigten Summe hatte der Camsin e.V. schon vor der Spendenaktion der Bürgerstiftung für das Projekt eingeworben. Die fehlenden rund 2.800 € für den stabilen Unterstand wurden durch Spenderinnen und Spender (1500 €) sowie die Bürgerstiftung, die den Betrag aufstockte, erbracht. 

Förderung von Weiterbildungen für Ehrenamtliche der Telefonseelsorge

Ein Gespräch hilft in schwierigen Lebenssituationen oft weiter. Manchmal verlieren die Probleme allein dadurch ihren Schrecken, dass man sie erst einmal in Worte fasst. Jährlich gehen rund 8.000 Gespräche bei der TelefonSeelsorge Erfurt ein!

Etwa 60 Ehrenamtliche sorgen aktuell am Telefon in Erfurt dafür, dass die Menschen ihre Anliegen mit einem aufmerksamen Mitmenschen teilen können. Die Bürgerstiftung Weimar freut sich, zwei Veranstaltungen der professionellen Ausbildung für Ehrenamtliche, die diese in Gesprächsführung, Selbstwahrnehmung und Krisenintervention schult, mit 400 € zu unterstützen. Denn jeder braucht mal Hilfe!
Erreichbar ist die TelefonSeelsorge Erfurt unter den kostenfreien Rufnummern 0800 111 0 111 oder 0800 111 0 222. Startseite | TelefonSeelsorge Erfurt (telefonseelsorge-erfurt.de)

Ferienpass Weimar

2022 wird das Angebot mit 6.000 € vom Kinder- und Jugendfonds gefördert.

Ferienzeit, schönste Zeit! Aber leider nicht für alle. Für viele Kinder in Weimar und im Weimarer Land ist der Ferienpass jedes Jahr ein großes Abenteuer. Ganz besonders für die Kinder, die zwar Schulferien haben, sich aber aus finanzieller Not keinen Urlaub leisten können. 
Für die Kinder (6-14 Jahre) stehen verschiedenste Angebote über die sechs Ferienwochen zur Auswahl. Ob Piratenfest, Angeln, Bootstour, Naturerlebnis-Camp, Klettern, Kinderzirkus oder Theater - spannende Ferien in Weimar sind garantiert. Eine für alle bezahlbare Gelegenheit, unvergessliche Ferien zu erleben und vielleicht neue Freunde zu gewinnen.
Der Ferienpass wurde 2004 initiiert und wird seitdem u.a. vom Kinder- und Jugendfonds maßgeblich gefördert. 

Der Ferienpass 2022 erhielt im Februar eine Summe von 4.000 € und im Mai 2022 eine zusätzliche Zusage zur Schließung einer Finanzlücke von 2.000 €. Gesamtförderung: 6.000 €.
Mehr lesen im Sachbericht 2022 oder hier: www.ferienpass-weimar.de