Presse

Presseschau Ferienpass Weimar 2021

Der Weimarer Ferienpass wird gefördert vom Kinder- und Jugendfonds der Bürgerstiftung Weimar

Salmi Abdullayeva (links) und Stefanie Feuerstein (rechts) übergaben die Spendenschecks an Petra Zimmer (IG Papiergraben), Detlef Duckstein (Tierheimhilfe) und Annett Meier-Wehrsdorfer (EducAid). Foto: Michael Baar

Wie man Graffiti sprüht, das lernten die jungen Teilnehmenden in einem Workshop des Team Jugendarbeit Weimar bei Manu und Robert. Foto: Maik Schuck

Bei den Ferienpass-Aktionen hat im Nordlicht ein Skateboard-Kurs stattgefunden. Vorne sind Erik und Theresa, beide acht Jahre alt, zu sehen. Foto: Maik Schuck

Mit Tina Mäder und Oliver Powelske vom Team Jugendarbeit Weimar starteten junge Weimarer eine Fahrradtour über den Feininger-Radweg. Foto: Oliver Powelske

Ferienpass Kinder-Zirkus: 30. Kinder beschäftigen sich mit Akrobatik, Kugel-Balancieren und Jonglieren. (Foto: Maik Schuck)

Eine Menge Spaß hatten Ministerpräsident Bodo Ramelow und Bürgermeister Ralf Kirsten (von links). Hier üben sie quasi einen Stabilitätspakt. (Foto: Susanne Seide)

Quellen: Ausgaben der TLZ und TA Weimar


Pfand auf Pizza-Kartons hilft Vereinen. Die Gruppo Giancarlo spendet nicht eingelöste Pfandgelder an die Tierheimhilfe und den Ferien-Pass Weimar sowie an EducAid Kenya. (28.7.2021)

Graffiti-Workshops in Weimar sind ausgebucht. Die Kunst des Graffiti wollen viele lernen, wie die große Nachfrage nach Plätzen in den beiden Ferienworkshops beweist.
Hoch im Kurs stand bei der Jugend der Graffiti-Workshop, den das Team Jugendarbeit Weimar mit Stephi und Lena im Rahmen des Weimarer Ferienpasses im Jugendclub Vortrefflich am Montag und Dienstag anbot. Die Graffiti-Profis Manu und Robert erläuterten den elf Teilnehmenden zwischen 10 und 18 Jahren die Kunst des Graffiti. Ein zweiter Workshop, der am Donnerstag startete, ist ebenfalls ausgebucht. Der Freundeskreis der Stiftung Georg Haar spendete 400 Euro für die Spraydosen. (12.8.2021)

Junge Skateboarder auf der Weimarer-Nordlicht-Anlage. Workshop für Anfänger und Fortgeschrittene fand im Rahmen der Ferienpass-Angebot statt.
Ein dreitägiger Skateboard-Kurs auf der Anlage am Jugendclub Nordlicht gehörte zum diesjährigen Ferienpass-Angebot. Daran haben auch Erik und Theresa (beide acht Jahre, im Vordergrund) mitgemacht. Anfänger ab sieben Jahre konnten den richtigen Umgang mit den Brettern trainieren und die ersten Fahrten ausprobieren. Die erfahrenen Skater haben dabei Tipps für neue Tricks erhalten. (17.8.2021)

Weimarer Ferienpass-Tour auf den Spuren von Feininger. Kinder stiegen in Begleitung vom Team Jugendarbeit Weimar für eine herausfordernde Radtour auf den Sattel.
Im Rahmen der Ferienpass-Aktionen starteten Lena Mäder und Oliver Powelske vom Team Jugendarbeit Weimar (TJW) mit Weimarer Kindern zu einer ebenso sportlichen wie schönen Herausforderung: Vom Café Conti in Schöndorf ging es auf dem Feininger-Radweg durch Taubach, Mellingen, Oettern, Possendorf, Gelmeroda und Niedergrunstedt zurück auf den Weimarer Theaterplatz. Nach dem Picknick zwischendurch gab es dort zum Abschluss als Sahnehäubchen Eis für alle. Dabei gab es für die Kinder auch Infos zu weiteren interessanten Workshops und Aktionen. (19.8.2021)

Ferienspaß in Weimar mit Tasifan im Zirkuszelt. Manege frei für 30 Ferienkinder. Sie werden für drei Tage zu Artisten. Und am Freitag kommt sogar hoher Besuch.
Eine tolle Zeit erleben 30 Kinder beim dreitägigen Workshop mit dem Zirkus Tasifan. Unter der Zirkuskuppel am Papiergraben üben sie sich mit den Profis im Balancieren, Jonglieren oder Einradfahren. Unterstützt wird das Angebot zudem von der „Freischwimmen21-Initiative“, die Kindern in der Pandemie eine Perspektive geben will. Für den Abschlusstag am Freitag hat sich Ministerpräsident Bodo Ramelow (Linke) bei den Tasifanten angekündigt, der in den Workshops mit den Kindern Zirkusluft schnuppern will. (26.08.2021)

„Bodo, es gibt Klöße!“ Ministerpräsident und Bürgermeister üben beim Ferienpass-Workshop in Weimar Teuflisches und Stabilitätspakt. (28.08.21)