Weimarer Dreck muss weg: TLZ ruft zum Frühjahrsputz auf

1. Weimarer Müllsammelaktion von TLZ und EhrenamtsAgentur

(Klick auf das Bild vergrößert die Ansicht)

Müll am Goetheplatz und hinter dem Mon Ami. Es gibt immer mehr solcher Dreckecken in der Stadt, schrieb die TLZ vor drei Wochen. Beim Schreiben wollen wir es nicht belassen und rufen am Samstag, 9. Mai 2015, zum großen Frühjahrsputz in der Weimarer Innenstadt auf.

Weimar. Als Partner konnte die TLZ die Ehrenamtsagentur der Weimarer Bürgerstiftung gewinnen. Unterstützung erhalten TLZ und Bürgerstiftung vom Kommunalservice der Stadt Weimar.

Mit der Aktion werden Anregungen von TLZ-Lesern aufgegriffen, selbst in der Innenstadt aktiv zu werden, so wie es in den Ortsteilen und in den Dörfern und Städten im Weimarer Land seit Jahren Tradition ist. Frank Harz, Werkleiter des Kommunalservice Weimar, erklärte sich spontan bereit, den Frühjahrsputz zu unterstützen. Wie für die Weimarer Ortsteile sicherte der Werkleiter auch für den Frühjahrsputz von TLZ und Bürgerstiftung zu, dass zwei jeweils fünf Kubikmeter fassende Abfallcontainer sowie Handschuhe und Müllsäcke kostenfrei zur Verfügung gestellt werden.

Auch wenn die Innenstadt regelmäßig professionell gereinigt wird. In einer Stadt, die von Tausenden Touristen besucht wird, gelingt es trotz aller Sorgfalt nicht, wirklich alle Ecken und Winkel zu kontrollieren. Frank Harz verweist darauf, dass die Innenstadt in der Regel sechsmal wöchentlich mit einer Kehrmaschine gereinigt wird. Zusätzlich wurde eine Firma beauftragt, die täglich 13 bis 14 Uhr und 20 bis 21 Uhr den Goetheplatz, die Wielandstraße, den Theaterplatz, die Schillerstraße, die Frauentorstraße, den Markt und den Frauenplan manuell von groben Abfällen, Glas, Papier und Verpackungen befreit.

Christiane Weber, 30.4.2015 // TLZ online