Hilfe, wo sie dringend notwendig ist

Vergabegremium des Weimarer Kinder-und Jugenfonds entschied über knapp 29 000 Euro