Gute Nachbarn in ganzer Stadt

Bürgerstiftung sucht ehrenamtliche Seniorenbegleiter - Projekt soll bald ausgeweitet werden

Das Wohl des Nächsten im Blick: (hinten von links) Peter Zerbst, Silke Meinhardt, Susann Schwenke, Viiola Ehrhardt, (vorne von links) Doris Elfert, Christa Witt, Barbara Koch, Claudia Dargel und die vierhährige Pia. Foto: Maik Schuck

Tierfurt. Die Bürgerstiftung "Weimars Gute Nachbarn" dankte am Samstag den ehrenamtlichen Seniorenbegleitern mit einem Spaziergang in den Tiefurter Park und einem gemütlichen Picnknick.

In gemütlicher Runde konnten die Erfahrungen der vergangenen Monate ausgetauscht und die Begleitarbeit reflektiert werden. "Es ist ein schönes Gefühl, anderen helfen zu können", sagte zum Beispiel Peter Zerbst. Und Susann Schwenke ergänzte: "Es ist eine wunderbare, intensive persönliche Erfahrung." Wenn die Personen gut zusammenpassen, man sich offen und ohne Vorurteile aufeinander einlässt, wird die Herausforderung zu einem beidseitigen Lernprozess und "ein angenehmes Gefühl stellt sich ein, das Richtige zu tun", waren sich die Seniorenbegleiter einig.

Die Bürgerstiftung Weimar möchte die "ehrenamtliche Nachbarschaftshilfe für Senioren" aus dem Pilotprojekt in Weimar West jetzt stadtweit etablieren. Dafür sucht sie Menschen, die sich gerne als ehrenamtliche Seniorenbegleiter in Weimar engagieren möchten.

"Weimars gute Nachbarn" sind Ansprechpartner mit Zeit und Muße zuzuhören, vorzulesen, gemeinsam kreativ zu sein.

Keine Pflege

Es geht also nicht um Pflege oder haushaltsnahe Dienstleistungen. Die Ehrenamtlichen sind Begleeiter etwa bei Spaziergägnen und Theaterbesuchen, oder können die Vertrauensperson sein, die in einer Notsituation da ist. Die Besuchsdienste richten sich dabei nach den Bedürfnissen der Seniorinnen und Senioren. Diese können sich zu einer unverbindlichen Beratung bei der Bürgerstiftung melden, wenn sie Zeiten der Einsamkeit lieber gegen Momente des Gesprächs mit anderen Menschen eintauschen möchten. Die Mitarbeiterinnen der Bürgerstiftung kommen gerne zur Beratung vorbei.

Die Bürgerstiftung Weimar hofft, dass dieses Projekt Früchte trägt, wächst und gedeiht, dass "Weimars Gute Nachbarn" wieder zu einer fast verlorenen Selbstverständlichkeit "der gegenseitigen Nahbarschaftshilfe" beiträgt.

 Die Beratungszeiten der Bürgerstiftung sind dienstags von 14 bis 16 Uhr sowie mittwochs von 10 bis 12 Uhr in der Teichgasse 12a in Weimar. Auch außerhalb dieser Zeiten können Termine vereinbart werden unter der Rufnummer 03643-808247 oder per E-mail an gute.nachbarn[at]buergerstiftung-weimar.de

Weitere Informationen gibt es im Internet unter der Adresse www.weimars-gute-nachbarn.de

Thüringische Landeszeitung, 26.6.2012