Grosses Street-Art-Fest am Bauhausmuseum

Zwei ausgebuchte Graffiti-Workshops beim Ferienpass. Akzeptanz für Kunstform steigt laut Szene in Weimar zunehmend. (TA vom 10.8.20)

Die Profis Robert Zjaba und Manuel Haupt (von rechts) haben im Rahmen der Ferienpass-Aktionen auf dem Gelände des Jugendclubs Vortrefflich zwei Graffiti-Workshops angeleitet. (Foto: Susanne Seide)

In Weimar steigt zwar die Zahl der illegalen Schmierereien und der Ärger darüber (unsere Zeitung berichtete mehrfach). Die legale Graffiti-Szene, die ihre Kunst im öffentlichen Raum präsentieren möchte, erfährt aber zunehmend Akzeptanz. Das berichteten John Panknin vom Team Jugendarbeit Weimar (TJW) sowie die Graffiti-Profis Robert Zjaba und Manuel Haupt übereinstimmend zum Abschluss zweier ausgebuchter Workshops.