Grenzsänger

Singend Grenzen überschreiten

138 Schüler der 5. bis 7. Klassenstufe aus sechs Weimarer Schulen erarbeiteten gemeinsam ein extra für sie komponiertes Werk. Die Kinder stammen aus verschiedensten sozialen Umfeldern, Stadtteilen und Schultypen und lernten als GRENZSÄNGER ihr Instrument "Stimme" ganz neu kennen und nutzen. Mit Klangflächen, Improvisation, Mouth- und Bodypercussion, Sprechgesang und vielem mehr wurden die Schüler vor neue Aufgaben gestellt und an ihre Grenzen geführt - musikalischer und sozialer Natur, um mit ihnen umzugehen und sie schließlich zu überwinden. Nach intensiven Proben und Workshops kommen die GRENZSÄNGER am 18. Juli 2012 um 19 Uhr erstmalig im großen Saal der Weimarhalle auf die Bühne. Dabei werden sie von einem großen Orchester und einer Band begleitet, die den Kompositionen mit Elementen zeitgenössischer Musik, Pop, Jazz und Weltmusik sowie Klassik einen besonderen Rahmen verleihen.

GRENZSÄNGER ist ein von privater Initiative ausgehendes Chorporjekt unter dem Dach des Kinder- und Jugendfonds der Bürgerstiftung Weimar.

Mitwirkende Schulen: Herderschule (Förderzentrum), Carl-Musäus Regelschule Weimar West und Schöndorf, Humboldtgymnasium, Goethegymnasium, Musikgymnasium Schloss Belvedere

Kartenvorverkauf: 12,10 €, ermäßigt 6,60 €; Tourist-Information Weimar, Welcome Center Atrium

Künstlerische Leitung: Christoph Hiller

Kontakt Projektleitung: Annika Bosch


Rathauskurier, 30.6.2012