Ferienpass: Talentierte Hunde und zeitreisende Detektive

Von vielen Eltern wird es sehnlichst erwartet: das Programm des Weimarer Ferienpasses.

Foto: Stefanie Lachmann

Weimar. Von vielen Eltern wird es sehnlichst erwartet: das Programm des Weimarer Ferienpasses. Bereits zum 15. Mal hat das Ferienpass-Team ein abwechslungsreiches und spannendes Angebot für die Sommerferien zusammengestellt. Verschiedene Vereine und Träger der Jugendhilfe bündeln im Weimarer Ferienpass ihre Projekte in Trägerschaft der IG Papiergraben.

Für Schulkinder zwischen 6 und 14 Jahren stehen 21 verschiedene Angebote im Programm, das an vielen öffentlichen Stellen – zum Beispiel im Kinderbüro, der Stadtbücherei, der Ehrenamtsagentur der Bürgerstiftung oder im Rathaus – erhältlich, aber auch unter ferienpass-weimar.de einsehbar ist.

Neben den immer gefragten Projekten wie Skater-Kurs, Tiertage, Zirkus, Bauspielplatz oder Schlauchboot-Tour stehen auch neue Angebote im Programm. Erstmals können Kinder eine Nähwerkstatt besuchen oder im Garten der Pusteblume tänzerisch in Bewegung kommen.

Auf Grund der großen Nachfrage wird es wieder Klettertage in der Kletterhalle und einen Angelkurs geben. Ebenfalls angeboten werden ein Theaterkurs und eine kreative Schreibwerkstatt. Bei vielen weiteren kreativen, sportlichen und tierischen Tagen ist bestimmt für jedes Kind etwas dabei. – Bei der Anmeldung sollten die Eltern auf die Altersangaben und zusätzlichen Hinweise der jeweiligen Angebote achten.

Der Pass erscheint in leichter Sprache, um viele Familien zu erreichen. Die Träger möchten ausdrücklich Kinder aus sozial benachteiligten Familien, mit besonderem Förderbedarf oder geflüchtete Kinder ansprechen. Um auch ihnen ein Ferienerlebnis zu ermöglichen, braucht der Ferienpass Spenden.

Die gestiegenen Kosten ließen den Beitrag für ein Tagesangebot auf 10 Euro steigen. Der ermäßigte Preis bleibt bei 4 Euro. Die von vielen Eltern gewünschte Online-Anmeldung steht in diesem Jahr dagegen noch nicht zur Verfügung.

Unterstützt wird der Ferienpass seit vielen Jahren vom Kinder- und Jugendfonds der Bürgerstiftung Weimar. Zuverlässige Förderer sind auch die Sparkasse Mittelthüringen, die VR Bank Weimar, die KTW Mellingen, die Stadt Weimar, Weimarer Wohnstätte, Gemeinnützige Wohnungsgenossenschaft Weimar, Kassenärztliche Vereinigung, Dt. Ritterorden St. Georg, Johannes Falk e.V., Apropro Haarbeck Projektmanagement, Stiftung der Mal- und Zeichenschule, Aktion Mensch.

Die Anmeldung für den Ferienpass läuft vom 7. bis 16. Mai im Kinderbüro im Mon Ami am Goetheplatz. Anmeldeformulare online oder vor Ort. Anmeldezeiten im Kinderbüro

7. Mai von 15 bis 19 Uhr,

8. Mai von 9 bis 15.30 Uhr,

14. Mai von 9 bis 13 Uhr und

ab 17. Mai donnerstags von 15.30 Uhr bis 17.30 Uhr.

Michael Baar / 28.04.18