Wechsel im Vorstand und Stiftungsrat

Doris Elfert, Initiatorin und Gründungsmitglied der Bürgerstiftung, verabschiedet sich.

Doris Elfert verabschiedet sich nach 17 Jahren aus dem Vorstand der Bürgerstiftung Weimar.

Regina Lang übergibt den Vorsitz des Stiftungsrates an René Röthlich.

Neu im Vorstand: Angelika Saller.

Unser Stitftungsrat (v.l.) Joachim Faßnacht, Angelika Saller, Regina Lang, Eleonore Bleicher, Rudolf Keßner, Doris Elfert, Cornelia Haase-Lerch, Katrin Katzung, Roland Vandreike, René Röthlich und Michael Galander

Vor 17 Jahren gründete Doris Elfert als Hauptinitiatorin mit den damaligen Gründungsstiftern die Bürgerstiftung Weimar. Seitdem ist sie Vorstandsvorsitzende und hat Ihre Freizeit stets den Interessen der Stiftung untergeordnet. Am 01.10.2020 beendete sie ihre Vorstandstätigkeit. Stiftungsrat und Vorstand danken ihr auf das Herzlichste für das unermüdliche Engagement zum Wohle der Stiftung.

Regina Lang, die ebenso lang die Geschicke der Bürgerstiftung als Stiftungsratsvorsitzende leitete, übergab nach der Wahl durch den Stiftungsrat den Vorsitz an René Röthlich. Ganz herzlichen Dank auch an Regina für ihre jahrelange Arbeit im Sinne der Stiftung. Sie bleibt uns im Stiftungsrat erhalten.

Unsere langjährige Stiftungsrätin Angelika Saller, die die Stiftungsarbeit seit langem auch aktiv in vielfältigster Weise unterstützt, wechselte in den Vorstand. Auch ihr gilt unser herzlichster Dank für ihre Arbeit. Wir freuen uns auf weiterhin gutes Miteinander im Vorstand.

Bis zur konstituierenden Sitzung des Vorstandes am 19.10.2020 übernimmt Katrin Katzung den kommissarischen Vorsitz des Vorstandes. Auch Doris Elfert bleibt der Stiftung treu verbunden. Alle gemeinsam werden wir uns weiter für das bürgerliche Engagement in und um Weimar einsetzen.

Fotos: Rolf Berger