Ein Preis!!! Juhu!

Bronze für das Team Bürgerstiftung beim Stadtradeln 2020

Obwohl unser Team gar nicht sooo weit gefahren ist (rd. 800 km mit 5 Radelnden), haben wir immerhin 129 kg CO2 eingespart. Zum Vergleich: die 52 radelnden Mitarbeiter des Klinikums auf Platz 1 fuhren 10.000 km und vermieden im gleichen Zeitraum 1500 kg CO2.

Das Team der Bürgerstiftung belegt in der Kategorie radelaktivster Verein Platz 3. Tobias Keppler, Beauftragter der Stadt für Klimaschutz und Nachhaltigkeit, überbrachte uns persönlich die Urkunde und den von der Landenberger Schülerfirma gestalteten Preis. Vielen Dank!

Nicht nur vom Umweltschutz-Aspekt aus gewinnt das Thema Radverkehr in der Stadt steigende Bedeutung. Fehlende oder teure Parkplätze, zähfließender Verkehr, Platzmangel, krude Ampelschaltungen, wilde Einbahnstraßen - all das macht Autofahren in Weimar eigentlich unattraktiv. Auch Radfahrer und andere Verkehrsteilnehmer haben es hier nicht leicht, schnell und sicher von einem zum anderen Ende oder gar von außerhalb hinein zu gelangen. Deswegen wurde zeitgleich eine Bürgerbeteiligung zum Weimarer Konzept zur nachhaltigen Mobilitätsentwicklung angeregt, dessen Auswertung gerade läuft. Wir sind gespannt.

Unser Team ist jedenfalls 2021 wieder beim Stadtradeln mit dabei und freuen uns völlig ehrgeizlos auf möglichst viele weitere CO2-Vermeider.

Das schreibt die Stadt Weimar zum Stadtradeln