Vorschläge für den Weimarer Kinderrechtspreis gesucht

Einsendeschluss ist der 6. November 2020!

Bildquelle: Kinderbüro Weimar

Seit 1996 wird in Weimar einmal im Jahr der Kinderrechtspreis verliehen. Geehrt werden damit Personen, Vereine oder Initiativen, die sich besonders für Kinder und Jugendliche in unserer Stadt einsetzen und dazu beitragen, die Kinderrechte umzusetzen.

Wer hat in diesem Jahr den Weimarer Kinderrechtspreis verdient? Vorgeschlagen werden dürfen Personen oder Gruppen, die sich in Weimar für die Interessen der Kinder und Jugendlichen einsetzen und den Preis bisher noch nicht erhalten haben.

In diesem Jahr vergeben wir auch bis zu drei CORONA-SONDERPREISE. Hier können die Personen oder Gruppen vorgeschlagen werden, die sich seit Beginn der Corona-Maßnahmen besonders für die jungen Menschen in Weimar engagiert haben. Auch die bisherigen Gewinner und Gewinnerinnen des Kinderrechtspreises können erneut nominiert werden.

Unter www.kinderbuero-weimar.de gibt es mehr Informationen zum Kinderrechtspreis und eine Übersicht aller bisherigen Gewinnerinnen und Gewinner.

Vorschläge können mit einer kurzen Begründung an uns geschickt werden! Einfach den Namen des Vorschlages, Begründung und die Kontaktdaten des Einreichenden dazu per E-Mail oder mit der Post (Kinderbüro der Stadt Weimar, Goetheplatz 11, 99423 Weimar) schicken. Vorschläge können von allen Weimarer Bürgerinnen und Bürgern und allen Kindern und Jugendlichen der Stadt eingereicht werden.

Einsendeschluss ist der 6. November 2020!
Die Preisverleihung am 20. November findet auf Grund der aktuellen Situation als geschlossene Veranstaltung im kleinen Rahmen mit geladenen Gästen statt.

Mitmachen bei der Kinderjury!

Auch in diesem Jahr bestimmen Kinder und Jugendliche, wer die Preise erhält. Interessierte zwischen 8 und 15 Jahren können sich dafür anmelden.  Die Kinderjury trifft sich am 5., 16. und 19. November sowie zur Preisverleihung am 20. November jeweils von 15:30 Uhr bis 17:30 im mon ami.