Thüringer Bürgerpreis 2006 für die Bürgerstiftung

Die Bürgerstiftung Weimar erhält den Thüringer Bürgerpreis 2006 für demokratisches Engagement und Zivilcourage.

Der Preis wird von Ministerpräsident Dieter Althaus am 21. März überreicht. Er ist mit 5000 € dotiert.

Die Jury würdigt die Arbeit der Stiftung und besonders das erfolgreiche Projekt der Stiftung den Kinder- und Jugendfonds mit seinem Initiator Prof. Dr. Curtius als „ideales Beispiel für bürgerschaftliches Engagement“. Weiter heißt es: „Stiftungen seien als Impulsgeber, Finanzier, Projektträger und Innovationsschmiede gesamtgesellschaftlich zunehmend wichtiger. Sie sind ein wichtiger Teil unseres Zusammenlebens. Bürgerinnen und Bürger stützen durch ihr soziales Engagement die Demokratie. Zunehmend werden wohltätige und gemeinnützige Aufgaben durch Stiftungen initiiert und getragen.“

Die Bürgerstiftung Weimar bedankt sich bei der Jury und Herrn Minister Althaus für die Auszeichnung. Sie ist Ansporn und Verpflichtung zugleich und ein Apell an alle engagierten Bürgerinnen und Bürger sich für ihre Stadt und Region, im besten Sinne des bürgerschaftlichen Engagements, einzusezten.