„Ich fang meine Träume ein – Das Grenzsängerprojekt“ jetzt in 3sat

Die fünfteilige Dokumentation „Ich fang meine Träume ein – das Grenzsänger-Projekt“ wird am 17. Februar 2013 ab 10:45 Uhr in 3sat ausgestrahlt.

Zum ersten Mal werden alle 5 Folgen hintereinander auf dem Sendeplatz laufen und bieten 125 Minuten Spannung und Emotionen. 

Für das Projekt haben Produzentin Yvonne Beckel und ihr Team vier Monate lang das ambitionierte Vorhaben von Prof. Julius Michael Curtius, der Projektleiterin Annika Bosch und dem künstlerischen Leiter Christoph Hiller begleitet, das sozial schwache, lernbehinderte und gut situierte Kinder aus fünf Weimarer Schulen zusammengebracht hat. 124 Kinder sollen ein von Weimarer Musikern und Künstlern gestaltetes Chorwerk aufführen...

Sie proben zusammen ihre Songs und kämpfen mit sozialen, persönlichen und räumlichen Grenzen. Am Ende stehen alle 124 Kinder auf der Bühne in der Weimarhalle und es zählt nur noch eins: ihre gemeinsame Stimme.

„Ich fang meine Träume ein“ ist eine Auftragsproduktion des MDR Thüringen (Redaktion Eva Hempel).

Regie Iris Schülke | Petra Bertram Kamera Jens Eckhardt | Alexandra Czok | Clarissa Crasemann | Oliver Vogt | John-Patrick Classen Schnitt Dennis Fischer | Maurice van Brast Redaktion Eva Hempel Produzentin Yvonne Beckel

Sendetermin: 17. Februar 2013 | 10:45 Uhr | 3sat | Folge 1 - 5

www.grenzsaenger.de