Das Festival der Möglichkeiten

Preisträgerprojekt des Jubiläumspreises des Kinder- und Jugendfonds fand enormen Anklang

Akrobatik, Artistik, Tanz und Kreativität - das Festival der Möglichkeiten wurde seinem Namen gerecht.

Das vom Kinder- und Jugendfonds geförderte und vom Kinder- und Jugendzirkus Tasifan durchgeführte Festival der Möglichkeiten, lockte täglich 120 Kinder und Jugendliche in die angebotenen Workshops.

Durch die Vielfalt der Angebote sei es gelungen, einem wirklich kreativen Miteinander einen Rahmen zu geben. Die Teilnehmenden waren voll des Lobes für die Workshops, die guten Bedingungen im mon ami und für die Ansprechpartner, die jederzeit helfen konnten, wenn es Fragen oder Probleme gab.

Alle Kinder und Jugendlichen erlebten in Festival-Woche eine große Gemeinschaft. "Sehr einprägsame Momente waren für mich die vielen Menschen, die in der Mittagspause, wie in einem Café International, zusammen aßen, redeten und lachten", beschreibt Dirk Wendelmuth von Tasifan das Klima des Festivals. Emotionaler Höhepunkt, nicht nur für die Kinder und Jugendlichen, sondern auch für das große, bunte Publikum, war ohne Frage die Freitagsvorstellung im großen Veranstaltungssaal des mon ami.

Der Spendenerlös des Abends, 710 Euro, wurde dem Kinder- und Jugendfonds der Bürgerstiftung Weimar übergeben.

Wird das Festival im nächsten Jahr wieder stattfinden? Es gibt bereits vielfache Nachfragen.