"Angeschmiert" feiert Premiere

unter begeistertem Applaus der Zuschauer endete die Premiere des Dokumentarfilms "Angeschmiert".

Das medienpädagogische Projekt wurde aus den Mitteln des Kinder- und Jugendfonds der Bürgerstiftung finanziert und von Jugendlichen des Café Conti umgesetzt. Begleitet wurden sie dabei von Studenten des Fachbereichs Mediengestaltung der Bauhausuniversität Weimar. Die Jugendlichen beleuchteten das Thema Graffiti mit all seinen Facetten. Sie befragten junge Sprayer, geschädigte Hauseigentümer, Rechtsanwälte und auch die Profis aus diesem Kunstbereich. Die Diskussion bleibt kontrovers, mit diesem Film ist allerdings die Hoffnung verbunden, Verständnis auf allen Seiten zu wecken und die Qualität der Auseinandersetzung zu verbessern. Der lehrreiche und spannende 20 minütige Film kann im Café Conti oder über die Bürgerstiftung Weimar angefragt werden.